Wels, 4. März 2010

 

 

 

„Biowärme-Installateur des Jahres“

 

Spannende Wahl zum „Biowärme-Installateur des Jahres 2009“. Heinz Kopetz, Vorsitzen der des Österreichischen Biomasse-Verbandes ehrt die Gewinnerbetriebe, nämlich die Firma Bruckner aus Oberndorf/Melk/NÖ (Gold), die Firma Kotrax aus Neuhofen im Innkreis/OÖ (Silber) und die Firma Erath (Bronze) aus Bizau/Vlgb.

 

Der Installateur ist eine der Schlüsselfiguren bei der Erreichung der österreichischen Klimaschutzziele in den Haushalten. Daher schult der Österreichische Biomasse-Verband seit nunmehr neun Jahren österreichische Installateure in der Anwendung von Heizsystemen, die mit erneuerbaren Brennstoffen betrieben werden. Im Rahmen der Schulung können sich die Teilnehmer zum „Biowärme-Installateur“ zertifizieren lassen – eine Zusatzqualifizierung, die Mitarbei-ter/innen von mehr als 800 Installateur-Betrieben bisher genutzt haben. Die bereits zweimal durchgeführten Wahlen zum “Biowärme-Installateur des Jahres“ haben gezeigt, wie engagiert bereits viele Betriebe in Sachen Beratung und Verkauf von ökologischen Heizsystemen sind. Deshalb hat sich der Österreichische Biomasse-Verband dazu entschlossen, den Wettbewerb erneut auszuschreiben, um diese engagierten Betriebe der Öffentlichkeit vorzustellen.

 

Die Beteiligung war hoch, die Wahl spannend: Über 20 Betriebe aus ganz Österreich nahmen am Wettbewerb teil. Auf den ersten Plätzen finden sich mit den siegreichen Betrieben der Firma Bruckner aus Oberndorf/Melk/NÖ (Gold), Kotrax aus Neuhofen im Innkreis/OÖ (Silber) und Firma Erath aus Bizau/Vlgb (Bronze), überaus renommierte Installateurfirmen auf dem Podium. Sie konnten vor allem in ihrem Gesamtbild und Marktauftritt überzeugen und damit die Konkurrenz hinter sich lassen.

 

Eine siebenköpfige, unabhängige Jury ermittelte die Gewinner nach sieben Kriterien:

 

 

 

Der überaus attraktive Hauptgewinn war ein Biomasse-Kessel, der vom Biowärme-Forum Austria zur Verfügung gestellt wurde. Das Biowärme-Forum Österreich ist eine Vereinigung der elf führenden Biomassekessel-Hersteller Österreichs (Anton Eder, Fröling, Guntamatic, Hargassner, Herz, Hoval, KWB, Lindner&Sommerauer, ÖkoFEN, SHT, Windhager). Der Gewinner entschied sich für einen Kessel der Firma ÖkoFEN.

 

Der Hauptpreis – symbolisch als Gewinnerscheck ausgestellt – wurde von Heinz Kopetz, dem Vorsitzenden des Österreichischen Biomasse-Verbandes, Herbert Ortner, Geschäftsführer der Firma ÖkoFEN, Alfred Laban, dem stellvertretenden Bundesinnungsmeister der Heizungs-, Sanitär- und Lüftungstechniker, sowie von Herbert Urbanich, Landesinnungsmeister von Niederösterreich, feierlich überreicht.

 

Die Silber- und Bronze-Gewinner gingen freilich auch nicht leer aus: Die beiden Gewinner  durften sich über Brennstoff-Gutscheine der Firmen RZ Pellets (2.500,- Euro) und Ländle Pellets (1.500,- Euro) freuen.

 

 

Die Wahl:

 

 

Jurysitzung Mitte Februar 2010

 

Roger Hackstock, Austria Solar

Eberhard Herrmann, Chefredakteur HLK - Heizung Lüftung Klimatechnik

Alexander Karner, Österreichische Jungbauern, vormals Seminarleiter im ÖBMV

Leopold Lasselsberger, HBLFA Francisco Josephinum Wieselburg

Klaus Paukovits, Gelber Installateur

Hermann Pummer, Österreichischer Biomasse-Verband

Hannes Schmidl, Österreichische Energieagentur

Ludwig Schurm, OÖ Biomassefonds

Helmut Seyfert, Gebäudetechniker

Herbert Urbanich, Landesinnungsmeister NÖ, Heizung, Lüftung und Sanitär

Roland Wallner, Redaktion „Ökoenergie“

 

 

Die Bewertung:

 

Jurybewertung durch Punktevergabe in 7 Kategorien

 

 

 

Die besten 12 Bewerber:

 

1. Rang:          Biowärme Günther Bruckner Großhandel - Installationen GmbH,                                                 Hauptstraße 18, A-3281 Oberndorf/Melk

 

2. Rang:          Kotrax Installationenges.m.b.H.,                                                                                         Hauptstrasse 34, A-4912 Neuhofen im Innkreis

 

3. Rang:          Dietmar Erath Biowärmeinstallateur,

                        Häldele 515, A-6874 Bizau

 

4. Rang:          Haustechnik Alfred Lehner,                                                                                                Ebersbrunn 32, A-3711 Ebersbrunn

 

5. Rang:          Forschner Haustechnik GmbH,                                                                                                       Untere Hauptstraße 17, A-2272 Ringelsdorf

 

6. Rang:          Blaim G.m.b.H.,        

                        Zwettler Straße 22, A-3580 Horn

 

7. bis 12. Rang (in alphabetischer Reihenfolge)       

 

                        Haustechnik Apfelthaler GesmbH,                                                                                      Kautzener Straße 1, A-3860 Heidenreichstein

           

                        Calor Heizungstechnik GmbH,                                                                                                        Wagramerstrasse 173, A-1220 Wien

                       

                        EHS - Einfinger Josef,                                                                                                                     Holzhäuseln 4, A- 4910 Tumeltsham

 

                        Bernhard Junge – Alternative Energien,                                                                              Lehmelsweiher 7, D-51580 Reichshof

                       

                        Klammer GmbH,                                                                                                                 Sillian 67, A-9920 Sillian

                       

                        Rora Installationen GmbH,

                        Gewerbepark 1, A-4101 Feldkirchen


Biowärme-Installateur in Bronze

 

 

 

 

Dietmar Erath Biowärmeinstallateur

 

Der Vier-Mann-Betrieb von Installateur Dietmar Erath aus Bizau im Bregenzerwald ist seit 10 Jahren nicht nur im Bereich Biomasse-Heizungen tätig ist, sondern hat diesen Zweig der Wärmeversorgung in Kombination mit anderen erneuerbaren Heizungssystemen zu seinem Hauptstandbein gemacht. Mehr als vier Fünftel der von Erath installierten Kessel werden mit Biomasse befeuert und er selbst erachtet dies allein schon aufgrund seines geographischen Umfeldes, nämlich des Bregenzerwaldes, als Selbstverständlichkeit. Dietmar Erath besticht nicht nur durch seine überzeugende Beratung den Kundinnen und Kunden gegenüber, sondern auch durch regelmäßige Vortragstätigkeiten, etwa für das Vorarlberger Energieinstitut.

 

 

Mehr Infos unter:

Dietmar Erath Biowärmeinstallateur           

Häldele 515   

A-6874 Bizau

http://www.erathinstallationen.at


Biowärme-Installateur in Silber

 

 

 

 

Kotrax Installationenges.m.b.H.

 

Die Kotrax Installationen Ges.m.b.H. von Jürgen Koller aus Neuhofen im Innkreis ist mit seinen 22 Mitarbeitern seit mehr als 15 Jahren im Biomasse-Wärmegeschäft tätig, mehr als die Hälfte der installierten Heizkessel sind mit Holz befeuert, wobei ein besonders hoher Anteil an Pelletskesseln zu erwähnen ist. Besonders beeindruckend wirken die Referenzprojekte, die aufwändige Heizungslösungen im Wohnanlagenbau sowie in der Sanierung demonstrieren. Durch umfassende Werbetätigkeit und Öffentlichkeitsarbeit, in der stets das Biowärme-Zertifikat hervorgehoben wird. So können Jürgen Koller und seine Mitarbeiter als optimale Multiplikatoren für nachhaltiges, auf Biomasse basiertes Heizen erachtet werden.

 

 

 

 

 

Mehr Infos unter:

Kotrax Installationenges.m.b.H.

Hauptstrasse 34         

A-4912 Neuhofen im Innkreis

www.kotrax.at


Biowärme-Installateur in Gold

 

 

 

 

Biowärme Günther Bruckner Großhandel - Installationen GmbH

 

Günther Bruckner, der mit seinem Betrieb und den 36 Mitarbeitern in Oberndorf an der Melk ansässig ist, kann als Pionier auf dem Gebiet der Biomasse-Heizungs-Installation gesehen werden. Seine umfassende Vortragstätigkeit sowie sein Engagement in zahlreichen Gremien und regionalen wie überregionalen Arbeitskreisen tragen wesentlich zur Bildung einer positiven öffentlichen Meinung gegenüber dem Heizen mit moderner Biomasse wie auch zur Bekanntheit des Biowärme-Zertifikates bei. Bruckners Referenzbeispiele belegen eindrucksvoll die Fähigkeit und Kompetenz, auch komplizierten Anforderungen durch kluge Gesamtkonzepte gerecht zu werden. Bruckner bewirbt nachhaltiges Heizen umfassend, das Biowärme-Zertifikat ist voll und ganz im Corporate Design verankert. Und was abschließend auch noch von großer Bedeutung ist: Auch das gesamte Team rund um Günther Bruckner ist begeistert und hochmotiviert, wenn es um das Thema erneuerbare Energien geht.

 

 

 

 

 

Mehr Infos unter:

Biowärme Günther Bruckner Großhandel - Installationen GmbH 

Hauptstraße 18          

A-3281 Oberndorf/Melk

www.bruckner-bad-heizung.at


Sponsoren der Wahl zum Biowärme-Installateur des Jahres 2009

 

 

Biowärme-Forum Austria

Das Biowärme-Forum wurde als Interessensvertretung der österreichischen Kesselhersteller gegründet. Der Arbeitskreis der Biomassekesselhersteller trifft sich vierteljährlich zu Sitzungen. Der technisch orientierte Arbeitskreis soll gemeinsame Projekte initiieren. Im Gremium werden unter anderem Stellungnahmen erarbeitet. Es herrscht reger Informationsaustausch zu europäischen und nationalen Gesetzesentwürfen und speziellen Normen (z. B. Brennstoff, Brandschutz, Baurecht, Logistik, Lagerung). In den Sitzungen werden auch tagesaktuelle Themen (z. B. Feinstaub, NOx, Preissituation bei Brennstoffen) besprochen und unter Beiziehung externer Fachreferenten diskutiert.

Das Forum pflegt eine lose Kooperation mit anderen Institutionen (ProPellets Austria, Austrian Bioenergy Centre, ...). Im Biowärme-Forum Austria sind derzeit elf namhafte österreichische Biomassekesselhersteller vertreten, die zusammen 80 Prozent Marktanteil am Stückholz-, Hackgut- und Pelletskesselsektor repräsentieren. Ziel ist die Forcierung der technischen Entwicklung von Feuerungen. Mit dem In-Verkehr-Bringen ausgereifter Produkte sollen die Umwelt und die vorhandenen Ressourcen geschont werden.

Mitglieder: Anton Eder GmbH, Fröling Heizkessel- und Behälterbau Ges.m.b.H., Guntamatic Heiztechnik GmbH, Hargassner GmbH, Herz-Feuerungstechnik GmbH, Hoval Gesellschaft mbH., KWB – Kraft und Wärme aus Biomasse GmbH, ÖkoFen – Forschungs- und Entwicklungs Ges.m.b.H., SHT Heiztechnik aus Salzburg GmbH, Lindner & Sommerauer Biomasse-Heizanlagen SL-Technik GmbH, Windhager Zentralheizung GmbH.

 

 

 

RZ-Pellets - Energie aus Natur

 

Als einer der größten und bedeutendsten Pelletsproduzenten Österreichs sehen wir es in unserer Verantwortung eine preiswerte und in jeder Hinsicht nachhaltige Versorgung mit Pellets dauerhaft sicherzustellen. RZ steht daher nicht nur für hochwertige Qualitäts-Pellets "Made in Austria", sondern auch für außergewöhnliche Serviceleistungen, die den langfristigen Vorteil unserer Kunden in den Mittelpunkt unserer Bemühungen stellen.

 

Mit dem RZ Stabilitätsindex garantieren wir für unsere Kunden einen gesicherten und lang-fristigen kalkulierbaren Pellets-Preis. Der RZ Stabilitätsindex kann in Form eines Pelletsliefer-vertrages mit einer Laufzeit von 5 oder 10 Jahren in Anspruch genommen werden.

 

Kundenvorteil:

 

 

Weitere Informationen unter www.rz-pellets.at

 

Ländle Pellets

 

Die Natur ist unser Vorbild – Wir sind in Bewegung für Sie. Wir wachsen kontinuierlich, wir setzen auf Evolution, um ständig besser zu werden. Es ist ein hoher Anspruch, der uns täglich aufs Neue motiviert und uns Orientierung gibt. Unsere wichtigsten Ziele sind zufriedene Kunden, Wirtschaftlichkeit und zukunftsorientierte Umweltverträglichkeit.

 

Für uns sind Natur und modernste Technologien kein Widerspruch. Im Gegenteil machen es Forschung und Entwicklung erst möglich, natürliche Ressourcen auf eine, die Natur schonende Weise zu nutzen. Dadurch entsteht ein wertvoller Kreislauf, in dem das Bedürfnis des Menschen nach gesunder, wohliger Wärme bei gleichzeitiger Berücksichtigung der Umwelt befriedigt werden kann.

 

Ländle Pellets

Marktführer bei Holzpellets in Vorarlberg - einziger Hersteller in der Bodenseeregion

Produktionsstandort: 6850 Dornbirn, Stöckenstraße 8

Eröffnung Neubau: Mai 2004

Mitarbeiter gesamt: 40

Produktionskapazität: 30.000 to / Jahr Holzpellets

 

Weitere Informationen unter www.laendlepellets.at